Mit Facebook verlinken Diesen Link in neuem Tab öffnen
Cover von Die vierte Moschee wird in neuem Tab geöffnet

Die vierte Moschee

Nazis, CIA und der islamische Fundamentalismus
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Johnson, Ian
Medienkennzeichen: muensterload
Jahr: 2011
Mediengruppe: eMedien
nicht verfügbar

Exemplare

StandorteMEKZStatusFristVorbestellungenInteressenkreisSignaturfarbe
Standorte: MEKZ: muensterload Status: zum Herunterladen Frist: Vorbestellungen: 0 Interessenkreis: Signaturfarbe:
 

Inhalt

Ein unerhörter Faktenthriller von der Entstehung und Ausbreitung des islamischen Fundamentalismus mit Hilfe Nazi-Deutschlands und der CIA. Als der Journalist und Pulitzer-Preisträger Ian Johnson 2003 eine Londoner Buchhandlung betritt, macht er eine sensationelle undunheimliche Entdeckung: Als wichtigste Moscheen werden Mekka, Jerusalem, Istanbul und eine Moschee in München genannt. Warum München? Welche Moschee? Das islamische Zentrum von München wurde seit dem Dritten Reich und dem Kalten Krieg von Nazis, Agenten, gestrandeten Muslimen, islamistischen Fanatikern,von Akteuren aller Couleurs zum Bollwerk gegen die Sowjetunion aufgerüstet. Die CIA und andere Geheimdienste spinnen Intrigen, steuern Machtkämpfe und unterstützen radikale Islamisten der Moslembruderschaft, immer hinter dem Rücken der Öffentlichkeit. Das Drama, das sich in München abspielte, reichte vom politischen Skandal bis zur Schizophrenie der Ideologen und mündet in der jüngsten Zeitgeschichte: In der vierten Moschee wurde der Westen zum Paten des 11. September 2001.

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Johnson, Ian
Medienkennzeichen: muensterload
Jahr: 2011
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-608-10187-4
Beschreibung: 322 S.
Schlagwörter: Fundamentalismus, Geschichte, Muslimbruderschaft
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Campisi, Claudia
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: eMedien