X
  GO
Veranstaltungskalender
Buchsonntag
Startdatum und Zeit: Sonntag, 6. November 2022 10:00 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rome, Stockholm, Vienna
Enddatum und Zeit: Sonntag, 6. November 2022 13:00 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rome, Stockholm, Vienna
Terminserie: Einzeltermin
Wichtigkeit: Normale Priorität
Beschreibung:

Buchsonntag mit neuen Medien und Altbuch-Flohmarkt und dem Theaterstück "Die Zauberlaterne" des Kindertheaters "Honk und Hanna"

erstellt von hoves-a am Dienstag, 20. September 2022 10:53
Veranstaltungen

Neue Medien, Altbuch-Flohmarkt und Kindertheater

Zum traditionellen Buchsonntag am 6. November präsentiert die Remigius Bücherei von 10-13 Uhr bei Kaffee und Gebäck die Neuerscheinungen des Herbsts. Außerdem können auf dem Flohmarkt ausgesonderte Bücher und Medien erworben werden, und ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren beginnt um 11.30 Uhr.

Der dicke Stoffhund Honk und seine Besitzerin Hanna (Schauspielerin Mareike Lenz) besuchen uns mit dem Stück „Honk und Hanna und die Zauberlaterne“. Hanna hat eine Zauberlaterne aus der Schule mitgebracht. Die Lehrerin sagt, es ist eine Zauberlaterne. Die Zauberkraft entfacht, wenn Hanna eine Frage beantwortet: Warum bastelt man überhaupt Laternen? „Ja wegen Sankt Martin!“ meint Hanna. Aber warum bastelt man dann keinen Sankt Martin? Opa ist sich sicher, die Laternen sind, damit man im Dunkeln nirgendwo vorrennt! Honk und Hanna müssen viele Leute fragen, bis sie herausfinden, dass man Laternen bastelt, weil jeder Mensch so leuchten soll wie eine Laterne... .

 

 

Friedenstaube in der Remigius Bücherei bietet nach "Abschmückaktion" wieder Platz für neue Kunstwerke

Kinder des Ferienangebotes "Spielen, malen, Geschichten hören" halfen bei der Aktion tatkräftig mit

In den letzten Monaten haben Kinder und Erwachsene unermütlich wunderschöne bunt bemalte, glitzernde oder mit Federn geschmückte Friedenstauben aus Papier gebastelt und die große hölzerne Friedenstaube in der Remigius Bücherei damit geschmückt. Über die Zeit haben sich jedoch so viele Tauben angesammelt, dass es kaum noch möglich war, neue Kunstwerke zu befestigen.
Im Rahmen des Ferienprogramms "Spielen, malen, Geschichten hören" der Bürgerstiftung Westmünsterland (in Kooperation mit dem 3ECK und der Remigius Bücherei) wurde die Friedenstaube daher von den teilnehmenden Kindern zunächst abgeschmückt und im Anschluss bereits mit einigen neuen, selbst gestalteten Friedenstauben versehen. Das Abschmücken filmten die Kinder in Form eines kleinen Stop-Motion-Films. 
Die abgeschmückten Kunstwerke werden demnächst in der Remigius Bücherei an einem neuen Ort für alle weiterhin zu bewundern sein.

Hintergrund:
Initiiert durch Karen Nelke der Propsteigemeinde St. Remigius und Franz Tenk von der Familienbildungsstätte Borken stehen seit März 2022 große, hölzerne Friedenstauben in der Remigiuskirche, der Familienbildungsstätte und der Remigius Bücherei. Um ein Zeichen für den Frieden zu setzen, können kleine Tauben aus Papier ausgemalt, bunt gestaltet und an den großen Friedenstauben befestigt werden. 

 

Das Video finden Sie unter folgendem Link:
Friedenstauben in der Remigius Bücherei

 

 

 

Falschnachrichten auf der Spur

Achte Klassen der Maria-Sibylla-Merian-Realschule wurden in der Remigius Bücherei Borken zu FakeHuntern ausgebildet

Was sind Fake News, wie kann ich sie erkennen und was kann ich dagegen tun? Diesen Fragen gingen Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b der Maria-Sibylla-Merian-Realschule Weseke in der Remigius Bücherei auf den Grund. Während des knapp vierstündigen Planspiels „Die FakeHunter“ erfuhren sie Wissenswertes und Hintergründe zu Falschnachrichten - insbesondere im Internet und den sozialen Medien - sowie zum Thema Meinungsfreiheit und deren Grenzen. Sie lernten Methoden und Werkzeuge kennen, mit denen sie Nachrichten in einem digitalen Newsportals des Projekts überprüften. Damit wurde die ein oder andere Nachricht schnell als „nicht wahr“ entlarvt. In der Realität sind sogenannte Fake News oft nicht auf den ersten Blick zu erkennen oder es fehlt im Alltag die Zeit, entsprechende Prüfwerkzeuge anzuwenden. So ging es an den beiden Vormittagen insbesondere darum, bei den Jugendlichen ein Problembewusstsein zu wecken und einen wachsamen, medienkritischen Blick anzustoßen.
„Die Realschülerinnen und Realschüler erkannten, in welchen Bereichen sie selbst mit den Themen konfrontiert werden. Hauptsächlich der Bereich Social Media rief bei den Kindern Erstaunen hervor, denn bekannte Videos wurden als Fake enttarnt“, resümiert Bernard Köhler, Klassenlehrer der 8a.
Lernziele und Durchführung des Planspiels „Die FakeHunter“ setzen konkret an den Medienkompetenzrahmen NRW an und machen verschiedene Anknüpfungspunkte an schulische Inhalte möglich. Die Weseker Realschule findet den Ansatz und die Umsetzung durch ein Planspiel sehr gelungen und wird daher auch mit weiteren Klassen das Projekt nutzen.
Entwickelt wurden „Die FakeHunter“ für öffentliche Bibliotheken in Schleswig-Holstein. Mittlerweile kommt es in Bibliotheken im gesamten deutschsprachigen Raum zum Einsatz. Die Remigius Bücherei Borken unterstützt in ihrer Rolle als Bildungspartner und außerschulischer Lernort mit diesem Angebot Schulen dabei, die Medien- und Informationskompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken und konkret Jugendliche ab der 8. Klasse fit im Kampf gegen Fake News zu machen.

Sonja Klann, Bildungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt „Lernen und Medien“, verantwortet als hauptamtliche Mitarbeiterin seit zwei Jahren den Fachbereich Medienkompetenz der Remigius Bücherei Borken. Neben dem Planspiel „Die FakeHunter“ bietet sie weitere medienpädagogische Mitmach-Workshops aus den Bereichen Film, Foto, Robotik, Coding und Making sowie das monatliche MedienECK im 3ECK an.
Für Schulklassen und Kleingruppen bietet außerdem Informationsmanagerin Claudia Heitfeldt Unterstützung zum Thema „Facharbeit und Recherche“.  Neben Grundlagen rund um die Gestaltung der Facharbeit erfahren die Teilnehmenden hier zusätzlich, welche Suchstrategien für ein relevantes Ergebnis sinnvoll sind und wie die Datenbanken der Bücherei (Brockhaus und Munzinger) bei der Recherche hilfreich sein können.

Weiterführende Schulen mit Interesse am Planspiel „Die FakeHunter“ wenden sich gerne direkt an Sonja Klann (Tel.  02861 / 9318-21) und mit Interesse an „Facharbeit und Recherche“ direkt an Claudia Heitfeldt (02861 / 9318-19) oder per E-Mail an buecherei-borken@bistum-muenster.de Betreff „Fake Hunter“ bzw. „Facharbeit“.

 

Aktuelles

Das Netzwerk Lesen sucht immer wieder mal neue Vorlesepat:innen für Kindertagesstätten, Grundschule oder Senioreneinrichtungen. Bei Interesse melden Sie sich gerne in der Bücherei oder bei den Koordinatorinnen. Hier geht es zum Download des Flyers: Lesepaten gesucht
 

Veranstaltungen

 

Über das Projekt „Ein 3. Ort für Borken“

Das 3ECK bzw. der „Dritte Ort" ist durch Öffnung und Vernetzung von kulturellen Angeboten der Bildung und Begegnung ein Ankerpunkt für kulturelle Vielfalt und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das Projekt wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW im Rahmen des Förderprogramm Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum gefördert. Mehr Informationen zum Programm unter https://3ortborken.de/.

Weitblick: Externe Informationsquellen

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, auch außerhalb unserer Öffnungszeiten Zugang zu relevanten Informationen zu finden, haben wir  hier eine Linkliste für Sie zusammengestellt.

Melden Sie uns bitte, falls ein Link nicht funktionieren sollte, oder Sie weitere Anregungen für diese Rubrik haben.

 

Regelmäßige Veranstaltungen


Expertensprechstunde
3D-Druck
Dienstags 10 - 12 Uhr
Freitags   15 - 17 Uhr

 

Lese-Erzählcafé - an jedem 3. Donnerstag im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr

 

 

Vorlesestunde - an jedem letzten Donnerstag im Monat von 16.00 - 17.00 Uhr
(achten Sie auf die aktuellen Aushänge / Ankündigungen)

 

 

 

Regelmäßige Veranstaltungen im 3ECK

 

Jeden 3. Mittwoch im Monat von 16-17 Uhr

Anmeldungen für die aktuelle Veranstaltung ab dem 5. des jeweiligen Monats möglich

ECKgeschichten - Spannende Geschichten werden am großen Smartboard für alle Interessierten ab 5 Jahren präsentiert.
Im Anschluss wird thematisch passend gebastelt. Die Platzzahl ist begrenzt und eine Anmeldung erforderlich unter 3eck@borken.de.

Jeden 4. Mittwoch im Monat von 15-17 Uhr

Anmeldungen für die aktuelle Veranstaltung ab dem 10. des jeweiligen Monats möglich

M(edien)ECK Im MedienECK können junge Besucher * innen (8-12 Jahre) spannende „Medienhäppchen“ aus den Bereichen
Film, Foto, Coding & Making aktiv und kreativ kennenlernen und ausprobieren. Kostenlose Anmeldung unter 3eck@borken.de / 02861- 939 665

 

 

Announcements